Erster Fäscht-Tag

Am Freitag abend um 18:00 Uhr war es endlich soweit. Ortsvorsteherin Petra Zimmermann eröffnete zusammen mit Norbert Glöckler (Sprecher der Vereinsgemeinschaft) sowie Bürgermeister Ulrich von Kirchbach das Waltershofener Fäscht.
Nach einigen Begrüßungsworten für die erschienene lokale Polit-Prominenz und einem Rückblick wie das „Fäscht“ in der neuen Form zustande kam, stießen die 3 Redner mit einem Glas Waltershofener Wein und anschließend schenkten die Landfrauen an das Publikum den Festwein aus.

Dann konnte richtig gefeiert werden. Das neue Konzept und der neue Standort des Fäschts wurden vom Publikum gut angenommen und gelobt. Immer wieder wurde auch erwähnt, wie mühe- und liebevoll der Bereich des SVW gestaltet wurde. Erwartungsgemäß dauerte das Fest in der „SansiBAR“ am längsten. Dort wurde wieder einmal bis in die Morgenstunden gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.