Unentschieden in Bollschweil

Mit dem Tabellenvierten aus Bollschweil-Sölden traf die Erste des SVW am Sonntag auf den erwarteten „harten Brocken“. Beide Mannschaften führten die Partie von Beginn an hoch motiviert und man ging sehr robust zu Werke. Waltershofen zeigte die reifere Spielanlage und hatte auch mehr vom Spiel. Große Chancen ergaben sich aber kaum. Kurz vor der Pause war Waltershofen dem Führungstreffer aber sehr nahe. Erst scheiterte Carlo Rösler freistehend am starken Torwart der Einheimischen. Nach der anschließenden Ecke traf Sven Dorst nur das Lattenkreuz. Die Führung wäre zur Pause für den SVW verdient gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der SVW schon eine gute Viertelstunde in Überzahl agiert. Jan Bilharz wurde Mitte der ersten Hälfte beim Versuch alleine aufs Tor zuzulaufen, unsanft zu Boden befördert. Dadurch wurde eine klare Torchance vereitelt und somit konnte die Konsequenz nur die Rote Karte für Bollschweil-Sölden sein.
Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte aber den Gastgebern. Bereits nach 3 Minuten nutzten sie ein nachlässiges Abspiel der SVW-Abwehr zur Führung. Die numerische Unterzahl war den Gastgebern zu diesem Zeitpunkt nicht anzumerken. Doch das Spiel dauerte noch lange und die Gäste blieben geduldig. Ein schön vorgetragener Angriff führte somit auch folgerichtig in der 63. Minuten zum Ausgleich. Der Ball wurde von David Stählin und Sebastian Wichmann über die rechte Seite getragen. Seine Hereingabe verwertete der aus dem Mittelfeld anrauschende Giulio Capobianco zum Ausgleich. Leider verletzte sich Giulio bei dieser Aktion, so dass er kurze Zeit später ausgewechselt werden musste. Waltershofen war nun wieder am Drücker und hatte einige gute Gelegenheiten, unter anderem scheiterte erneut Carlo Rösler. Eine Schrecksekunde hatten die Gästefans in der 82. Minute zu überstehen. Nach einer Freistoßflanke wurde der Ball ins Waltershofener Tor verlängert, doch nach kurzer Bedenkzeit entschied der Schiedsrichter auf Handspiel. Die Heimmannschaft wehrte sich weiter vehement in Unterzahl, steckte nie auf, und tauchte gegen Ende der Partie immer wieder im Waltershofener Strafraum auf. Es blieb beim 1:1, mit dem sich der SVW am Ende zufrieden geben musste.

Hier das SoccerWatch-Video der Highlights (leider ohne Ton):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.