11 Tore in Müllheim

In einer denkwürdigen Begegnung siegte der SVW beim Tabellenletzten Baris Müllheim mit 7:4. Zwei mal konnten die Gastgeber mit jeweils 2 Treffern vorlegen und lagen in Führung. Doch beide Male konnte der SVW zurück schlagen. In der ersten Hälfte gelangen 3 Tore, in der zweiten Hälfte, nach einem zwischenzeitlichen 3:4-Rückstand, sogar 4 Tore. Am Ende stand dann ein 7:4-Sieg in einem verrückten Match.
Die Tore für Waltershofen erzielten David Stählin (3 Tore) Giuseppe Paletta, Carlo Rösler, Giulio Capobianco und Robert Burkart.
Waltershofen und die SG SvO Rieselfeld teilen sich aktuell mit exakt gleichem Punkt- und Torkonto den ersten Platz in der Kreisliga A 2.
Die Zweite des SVW war spielfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.