SVW wieder an der Tabellenspitze

Leider waren vor dem Spiel die Vorzeichen nicht ganz so gut. So fielen mit Sven Dorst (krank), Nico Schopp (Gelb-Rot-Sperre), Robert Burkart (verletzt) und Philipp Schneider (abwesend) vier Spieler aus, die in der Vorwoche noch in der Startelf standen. 45 Minuten vor dem Spiel musste dann auch noch Torjäger David Stählin seinen Einsatz kurzfristig absagen. So musste Coach Bilharz sein Team gehörig umbauen. In die Startelf rutschten dadurch Nico Göpfert, Pascal Bilharz, Giulio Capobianco, Julian Dettinger und Garcia Mussard. Daran zeigte sich, wie wichtig es ist, einen qualitativ starken und breiten Kader zur Verfügung zu haben. Es sollte aber noch schlimmer kommen, denn nach 30 Minuten verletzte sich Julian Dettinger und musste ausgewechselt werden. Zuvor konnte er noch den Führungstreffer markieren.
Aber zum Spiel: in den ersten 20 Minuten spielte man mit dem Gegner Katz und Maus. Auggen konnte sich nicht befreien und wurde stark in die eigene Hälfte eingeschnürt. Bereits vor dem Führungstreffer hätte man gut und gerne mit 2:0 oder gar 3:0 führen können, wenn nicht sogar müssen. Mit der ersten Chance kam dann Auggen aber zum glücklichen Ausgleich.
Die Zweite Hälfte war ausgeglichener. Giulio Capobianco brach jedoch den Bann und erzielte mit einem herrlichen Treffer die erneute Führung für Waltershofen. Kurz vor dem Ende erzielte der eingewechselte Mick Bilharz, nach einer herrlichen Kombination mit Garcia Mussard, das 3:1 und somit die Entscheidung. In der Schlussphase konnte sich auch Torhüter Felix Durm noch zweimal auszeichnen und hielt den Sieg fest. Der Erfolg für den SVW war hochverdient und brachte Waltershofen wieder an die Tabellenspitze zurück.

Das Highlight Video vom Spiel auf SoccerWatch:

Das Video vom kompletten Spiel auf SoccerWatch:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.